Use cases
Intrapreneure: In drei Schritten von der Mitarbeiter-Idee zur Lösung

Intrapreneure: In drei Schritten von der Mitarbeiter-Idee zur Lösung

Die digitale Transformation ist heutzutage den meisten Unternehmen, ob groß, mittel oder klein, ein Begriff. In einer aktuellen Studie fand Deloitte heraus, dass 44% aller Unternehmen bereits aktiv daran arbeiten, die digitale Transformation in ihre Unternehmenskultur einzubinden und richtig zu nutzen. Dabei stehen zahlreiche Manager und Führungskräfte vor der Herausforderung eine Kultur aufzubauen, die den Mitarbeitern ermöglicht zu experimentieren ohne das Risiko vor Fehlern zu scheuen. Erst dann können Mitarbeiter neue Ideen agil und schnell in der digitalen Welt entwickeln. 

Die Innovationsplattform IdeaFox bietet dabei die notwendige Unterstützung. IdeaFox ermöglicht, in einer einfach bedienbaren Umgebung Ideen und Projekte agil und effizient zu generieren, bewerten und umzusetzen. Dabei bietet IdeaFox eine transparente Projektübersicht und Individualisierbarkeit der Arbeitsschritte. 

Einige Unternehmen haben bereits gezeigt, dass es verschiedene Herangehensweise gibt, um Innovationen zu entwickeln. Neben Acceleratorprogrammen und Inkubatoren sowie Investitionsaktivitäten bieten die eigenen Mitarbeiter eine wertvolle Quelle von Ideen. Seine Mitarbeiter zu “Intrapreneuren” zu machen ist nicht nur ressourcenschonend, sondern fördert auch die Mitarbeiterbindung. Mitarbeiter nehmen die gesamte Wertschöpfungskette des Unternehmens täglich wahr und können so Kundenerfahrungen und Produktvorschläge einfacher und schneller einbringen. Über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg seine Mitarbeiter in der Entwicklung von neuen digitalen Produkten einzubinden, ist mit IdeaFox ganz einfach. 

IdeaFox bietet in nur drei Schritten einen pragmatischen, agilen und schnellen Einstieg, um seine Mitarbeiter für Innovationen richtig zu nutzen. 


Schritt 1: Innovationstrichter in IdeaFox aufsetzen 

In wenigen Klicks kann man in seiner IdeaFox Umgebung den ganz individuellen Stage-Gate Prozess erstellen. Dieser ermöglicht die Ideen und Projekte in verschiedene Phasen zu untergliedern, um agil und effizient an Ideen zu arbeiten. 



In der ersten Phase können alle Ideen gesammelt werden. Dort werden die notwendigen Informationen zur jeder Idee in Steckbriefen hinterlegt (z.B. Problem- und Lösungsbeschreibung). Nach Sichtung und Bewertung der Ideen werden diese in die nächste Phase weitergeleitet. 


Schritt 2: Mitarbeiter mit dem neuen Tool vertraut machen

Durch die hohe Individualisierbarkeit der Software kann jedes Unternehmen seine eigenen Designs, Farben und Logos verwenden und vor allem alle Daten und Ideen schützen. Mitarbeiter werden über ihre E-Mail-Adresse zur Nutzung eingeladen und können innerhalb von wenigen Minuten ihr Profil anlegen. Durch eine kurze Profilbeschreibung können ganz einfach Projektteams zusammengestellt werden. 


Unsere Entwickler legen sehr viel Wert darauf, IdeaFox so intuitiv wie möglich zu entwickeln. Aus unseren Erfahrungen benötigt es keine intensive Schulung der Mitarbeiter. Stattdessen werden sie regelmäßig über E-Mail an ihre Projekte und über Veränderungen informiert und können sich durch die Übersicht schnell in das Tool einfinden. 


Schritt 3: Agil und effizient neue Produkte entwickeln 

Die Projektmanager können die Umgebung ihres Projekts individuell aufsetzen. Dabei können Phasen und auch Voraussetzungen zur Projektbeschreibung definiert werden. Das ermöglicht eine einheitliche Projektbeschreibung, was die spätere Bewertung und die transparente Kommunikation enorm vereinfacht. 



Nachdem eine Idee oder ein Projekt in der ersten Phase angelegt wurde, können die Intrapreneure Projektteams zusammenstellen und diese dem Projekt hinzufügen. In den einzelnen Projekten kann so der Austausch und die Kommunikation digital umgesetzt werden. Das vereinfacht besonders die teamübergreifende Zusammenarbeit über verschiedene Firmenstandorte hinweg. 



IdeaFox ist das ideale Projekt- und Innovations-Tool, dass die Entwicklung neuer Produkte und Projekte durch transparente Kommunikation, zentrale Steuerung und intuitive Bedienbarkeit schneller, effizienter und agiler ermöglicht.


PDF Herunterladen