Use cases
Echte Zusammenarbeit an kontinuierlichen Verbesserungen

Echte Zusammenarbeit an kontinuierlichen Verbesserungen


Relevant für alle Firmen

Jedes Unternehmen will Fortschritte machen und nachhaltige Veränderungen umsetzen. Eine Möglichkeit dazu besteht darin, einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess aufzusetzen. 

Tatsächlich ist der wichtigste Trend, den eine BPM-Umfrage (Business Process Management) aus dem Jahr 2018 ergab, dass 93% der Unternehmen an Projekten zur Prozessverbesserung beteiligt sind. Diese Zahl ist erstaunlich hoch, und zeigt die Bedeutung von ständiger Verbesserung, z.B. mit Lean oder Six-Sigma Methoden in einem agilen Marktumfeld. Viele Unternehmen sind auf vielen Kontinenten und in verschiedenen Zeitzonen tätig und haben mehrere Initiativen zur kontinuierlichen Verbesserung. Mitarbeiter aller Ebenen sollen sich einbringen und gemeinsam Vorschläge entwickeln und umsetzen.  Ideations- und Prozessmanagement-Plattformen bieten hierfür die technologische Voraussetzung. 


Typische Hindernisse für kontinuierliche Verbesserung

Viele Unternehmen erleben Frustration und manchmal auch Misserfolg, wenn sie versuchen, Initiativen zur kontinuierlichen Verbesserung umzusetzen, die skalieren und langfristig Wirkung erzielen. 


1. Kommunikation und Teilnahme

Zu den häufigsten Barrieren gehört die Kommunikation, insbesondere zwischen mehreren Interessengruppen, Abteilungen und Mitarbeitern unterschiedlicher Ebenen. Diese Schwierigkeit führt zu mangelndem Engagement der Mitarbeiter und geringen Teilnahmequoten bei Projekten zur kontinuierlichen Verbesserung. Mitarbeiter befürchten, dass ihr Vorschläge kein Gehör finden und nicht umgesetzt werden. 


 2. Priorisierung 

Bei so vielen Verbesserungsmöglichkeiten ist es oft schwierig zu entscheiden, welche neue Idee priorisiert werden soll. Klare Priorisierungskriterien und Entscheidungsprozesse sind erforderlich, müssen aber flexibel und agil gestaltet werden, um den unterschiedlichen Charakter von Verbesserungsideen zu berücksichtigen.


 3. Regulatorik

Insbesondere für Unternehmen in stark regulierten Branchen, können Compliance und die Einhaltung von Standards den Prozess weiter erschweren. 


4. Gewohnheiten verändern

Darüber hinaus ist es schwierig, Anpassungen und Übergänge voranzutreiben, wenn sich die Initiative nie als Gewohnheit im Arbeitsalltag durchsetzt. Dr. Satya Chakravorty, Professorin für Betriebsführung an der Kennesaw State University erklärt in einem Artikel aus dem Process Excellence Network, dass viele Projekte "gut beginnen, aber allzu oft keine nachhaltige Wirkung haben, da die Teilnehmer allmählich die Motivation verlieren und in alte Gewohnheiten zurückfallen". Es wurde gemessen, dass fast 60% aller Six Sigma-Initiativen aufgrund mangelnder Gewohnheitsbildung nicht erfolgreich waren.


5. Fehlende Tools

Häufig wird auf bestehende Tools, Emailpostfächer, Intranetportale u.ä. Zurückgegriffen. Aber diese Methoden erlauben keine auf die unterschiedlichen Mitarbeiter angepasste Kommunikation, Kollaboration oder Implementierungsunterstützung. Eine Prozessmanagement-Software kann dazu beitragen, die Idee von einer Phase in die nächste zu überführen, während gleichzeitig eine starke Einbindung der Mitarbeiter aufrechterhalten wird und Prioritäten gesetzt werden.


Der Weg zu echter Zusammenarbeit

Der Schlüssel zu erfolgreichen Prozessverbesserungsinitiativen liegt darin, alle Mitarbeiter einzubinden und alle fünf Hindernisse proaktiv anzugehen. Eine Ideen- und Prozessmanagement-Plattform kann die Beseitigung dieser Hindernisse unterstützen. IdeaFox kombiniert sehr starke Community-Elemente, die Kommunikation und Engagement gewährleisten, mit einem hochflexiblen Aufbau, der die Lösung von regulatorischen Barrieren, unterschiedlichen Prozessen und Priorisierungslogiken ermöglicht. Durch diese Kombination engagieren sich mehr als ein Drittel aller Nutzer jeden Monat aktiv auf der Plattform, was einen langfristigen Erfolg der kontinuierlichen Verbesserungsprozesse gewährleistet. Über IdeaFox können Mitarbeiter aller Ebenen, Kunden sowie weitere Partner ihre Ideen einbringen und umsetzen. Durch die aktive Kommunikation in der Community, können Verbesserungen zur Gewohnheit werden und Firmen eine echte Zusammenarbeit über Hierarchien und Abteilungen hinweg ermöglichen.



PDF Herunterladen